Hotel Rose
Ihr Hotel Garni in Heidelberg

Hab’ Zeit  für Heidelberg

 

1 Tag in Heidelberg Haben Sie es wirklich so eilig?  

Fahren Sie ab dem Hotel ROSE mit der Strassenbahn-Linie Nummer 23 ( alle 1o Minuten) , direkt an den Bismarckplatz                  ( Fahrtzeit 12 Minuten) . Dort beginnt die  längste Fußgängerzone Europas. Auf keinen Fall sollten Sie den Besuch unseres weltberühmten Schlosses versäumen.  Bei Interesse sollten Sie hier oben das Deutsche Apothekenmuseum besuchen, dessen Eingang sich im Schlosshof befindet.

 Zum Schloss gelangen Sie am Besten mit der Bergbahn. Sie können entweder durch die Fußgängerzone flanieren oder fahren mit dem Bus Linie Nummer 31 oder 32 an den Universitätsplatz und laufen von dort aus noch ein kleines Stück . Oder direkt ab Bismarckplatz an die Bergbahn Station mit Bus 33.

 Wenn Sie anschließend zurück in der Altstadt sind, bietet sich ein Spaziergang über die Alte Brücke an. Genießen Sie von einer der Bänke bzw. Sandsteinstufen am nördlichen Neckarufer aus den zauberhaften Blick auf Schloss und Stadt. Gehen Sie dann auf der anderen Seite des Neckars, unmittelbar an der Brücke, den Schlangenweg hinauf zum Philosophenweg. Dieser Spazierweg ist einer der schönsten Panoramawege der Welt. Folgen Sie dem Philosophenweg nach links eine gute halbe Stunde. Nehmen Sie sich Zeit, die Aussichten zu genießen. Bei den ersten Häusern angekommen, gehen Sie links die Albert-Ueberle-Straße hinunter bis zum Neckar und anschließend über die Theodor-Heuss-Brücke zum Bismarckplatz.

  2 Tage in Heidelberg Bummeln Sie heute gemütlich durch die Hauptstraße in Richtung Altstadtkern. Dabei sollten Sie das Kurpfälzische Museum in der Hauptstraße besichtigen. Das Museum zeigt viele wertvolle Schätze aus der Heidelberger bzw. Kurpfälzer Vergangenheit wie zum Beispiel den berühmten Riemenschneider-Altar, verschiedene Funde aus der Römerzeit oder auch einen Abguss des »homo heidelbergensis«, des in der Nähe von Heidelberg gefundenen, 600.000 Jahre alten Unterkiefers eines Menschen.

Angeregt durch diesen Museumsbesuch, können Sie anschließend in der Universitätsbibliothek einen Blick auf die berühmte »Manessische Liederhandschrift«, die mittelalterliche Minnesänger-Handschrift, werfen.

 Der Aula in der Alten Universität und dem historischen Studentenkarzer (Zugang: Augustinergasse) sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten.

Ein weiterer interessanter Museumsbesuch bietet sich Ihnen in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte. Diese finden Sie in der Pfaffengasse 18, in unmittelbarer Nähe der Heiliggeistkirche. Hier, im Geburtshaus von Friedrich Ebert, des ersten Reichspräsidenten, können Sie sich über sein Leben und Werk informieren.

 3 Tage in Heidelberg Für Ihren dritten Heidelberg-Tag empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Heidelberger Zoo und – bei Interesse – einen Rundgang durch den Botanischen Garten, der sich in der Nähe des Zoo im "Neuenheimer Feld" auf der der Altstadt gegenüberliegenden Seite des Neckar befindet.

Ein weiteres Highlight ist ein Ausflug ins Neckartal. Fahren Sie mit einem Schiff der »Weißen Flotte« nach Neckargemünd oder nach Neckarsteinach.

Wenn Sie einigermaßen gut zu Fuß sind, wandern Sie hinauf zur mittelalterlichen Stadt und Burgfeste Dilsberg, die im 30-jährigen Krieg vergeblich belagert wurde. Hier haben Sie einen unvergesslichen Blick auf den Neckar, der sich durch den Odenwald schlängelt.

 4 Tage in Heidelberg

Wandern Sie bei uns hier in Rohrbach auf unserem WEINWANDERWEG

Auf einer Strecke von etwa acht Kilometern wird an insgesamt 25 Stationen Wissenswertes zu den Themen Wein, Rebsorten, Geologie, Klima, Geschichte und Lebenskultur sowie Flora und Fauna der Region präsentiert. Kern des Erlebniswanderwegs ist ein Rundweg  von gut zwei Kilometern, der aus fünf verschiedenen Richtungen  begangen werden kann

oder

Wandern Sie zum Stift Neuburg. Diese Benediktinerabtei wurde schon 1130 gegründet. Angeschlossen an das Kloster sind eine Gaststätte und ein Hofladen mit einer kleinen Biobrauerei.

oder

Ein weiterer Ausflug führt Sie nach Schwetzingen in den dortigen berühmten Schlossgarten.Von Schwetzingen ist es nicht mehr weit nach Speyer, wo Sie – als weiteren Höhepunkt – den alten Kaiserdom besichtigen können.

 

Zurück ins Hotel ROSE fahren Sie immer:

ab Universitätsplatz mit dem Bus 31 oder 32 an den Bismarckplatz

ab der alten Brücke mit Bus Nummer 35 an den Bismarckplatz

ab Bismarckplatz mit der Strassenbahnlinie 23  an den Rohrbach Markt.

 

Gehen Sie doch mal zu Fuß zum Bismarckplatz über die PANORAMASTRASSE mit den alten Villen. Am Hotel Rose in die Rathausstrasse bis zum Rohrbacher Rathaus. Dort einbiegen in die Heidelberger Strasse. Am Schulhaus vorbei und rechts  abbiegen  Gregor-Mendel-Strasse. Links weiter auf der Panoramastrasse , durch den Bergfriedhof zum Steigerweg. Nach unten zum Alois Link Platz und rechter Hand in die Gaisbergstrasse. Sie erreichen den Adenauerplatz und ein Stück weiter den Bismarckplatz.  ( Gehzeit ca 3,9 km)